Logbook entry

Rocky83 / 27 Sep 3304
+++ Krieg ist immer gleich! +++

Aus dem Leben von Cmdr Rocky83 …

+++ Sternenzeit 26093304 - 2000 +++

"Es ist jetzt schon 2 Wochen her, seit wir die Station HERBERT PORT im System TIVERONISA für uns gewinnen konnten. Zugegeben war die Teveronisa Power Solution kein Gegner für uns, dennoch verloren viele Cmdr ihr Leben in diesem sinnlosen Krieg. Doch das Leid wird nie enden. Krieg ist immer gleich...
Jetzt sitze ich hier in meinem Cockpit … schwebe vor unserer neuen Station … Allein … Zeit zum Nachdenken...Zeit für mich...

 
Wie geht es jetzt weiter? War es das wert? Wie lange hält der Frieden an?
Gedankenversunken starrte ich auf diesen unermüdlich, rotierenden Haufen Metall vor dem unendlich schwarzen Vorhang voller Fragen. *Seufz*
 
Eine mir vertraute Stimme riss mich aus dem Schlaf der Gedanken...

Hier spricht die Führung von NEWTONS ERBEN …
An alle Cmdr unserer Fraktion, wie wir soeben erfahren haben, wurden die kriegerischen Handlungen im Nachbarsystem CD-45 7854 zwischen der Tiveronisa Power Solution und der Partnership of CD-45 7854 am heutigen Morgen für beendet erklärt. Die Partnership of CD-45 7854 konnte gegen die militärische und taktische Überlegenheit der TPS Nichts entgegensetzen und ging als klarer Verlierer aus dem Konflikt. Aus geheimen Quellen erfuhren wir, dass die TPS durch Söldner aus angrenzenden Systemen unterstützt wurde um eine schnelle Entscheidung in diesem blutig und schon zu lange anhaltenden Konflikt, herbeizuführen. So sollen auch Schiffe mit der Kennung "NE" vor Ort gewesen sein, welche auf unsere Fraktion zurückzuführen sind.
Unsere Innere Sicherheit wird diesen Vorfall weiter untersuchen und die verantwortlichen Cmdrs, bei feststellen eventueller Verstöße gegen unsere Prinzipien, zur Rechenschaft ziehen. Hierzu halten wir Sie weiter auf dem Laufenden"

Cmdrs aus den eigenen Reihen...was hatten die dort zu suchen? Sind wir von NEWTONS ERBEN nicht da um Konflikte zu schlichten? Diese Gedanken weilten aber nur kurz in meinem Kopf...denn schon kamen Neue, bei denen mir der Schweiß kalt den Rücken runterlief.
Wenn die TPS nicht mehr an diesen Krieg gebunden ist und Sie durch den Sieg neue Ressourcen gewonnen hat - wer wird Ihr nächstes Ziel? Werden Sie sich für die Niederlage rächen? Kommt ein neuer "alter" Krieg nach Tiveronisa? Haben wir nicht schon genug Probleme - die Thargoiden zum Beispiel!
 


Erst letzte Woche ging ich mit Cmdr GottApophis einem Signal nach was uns zu 2 "im grünen Nebel versunkenen" Einrichtungen führte. Hier stellte es sich heraus, dass es sich um 2 Einrichtungen 
der „Sekte des fernen Gottes“ handelt. „The Prophet“ und „The Sanctum“. 



Viel wurde hierzu in der Presse bereits spekuliert und diskutiert, bis hin zu Agenten welche sich ein Bild machten indem sie sich in die Sekte einschleusten ließen.
Vor Ort mussten wir durch Logs in den Einrichtungen feststellen, dass wohl doch nicht alles so rosa verlief und viele Anhänger wohl auf mysteriöse Weise verschwunden waren…

Uns hätte es auch fast erwischt!



Als wir unbekümmert aber dennoch wachsam an der 2ten Einrichtung ankamen wurden wir ohne Vorwarnung von einem Thargoiden überrascht. Aus dem Nichts tauchte er einfach über uns auf und begann die Umgebung zu scannen…was suchen Sie nur?

Zum Glück standen wir mit unseren Schiffen diesmal nicht auf der Speisekarte. Irgendwas stimmt hier nicht…wir werden die Sache auf jeden Fall weiter verfolgen.
Die Fragen die mit dem Erscheinen der Thargoiden aufkamen wurden mit Ihren Gewohnheiten und Handlungen auch nicht weniger.

Vielleicht hatte Cmdr HandIofIShadow eine Antwort darauf. Kurz den Kanal gewechselt und schon hatten wir Funkkontakt. Was ich aber hörte gefiel mir ganz und gar nicht. Pulslaser im Hintergrund…unterbrochen von Multigeschützen…und zwischendurch dieses schreckliche kreischen…
Ich wusste sofort, ein Cmdr von Newtons Erben steckte in Schwierigkeiten…schnell die Signaldaten vom Funkkontakt abgegriffen und schon ging es Richtung Dunkelheit.

Keine 2 Sprünge später erreichte ich das System aus dem das Signal kam…eine Signalquelle später…DROP OUT…und ich erkannte die Quelle dieses schrecklichen Geräusches – Thargoiden… und Cmdr HandIofIShadow mittendrin. Ohne lang zu zögern kamen die ShardCannons und Plasmawerfer meines Schiffes zum Einsatz und wir konnten den Thargoiden in einen wunderschönen grünen Nebel auflösen.



Cmdr HandIofIShadow erzählte uns von den Bedrohungen hier im System und das es für ihn eine Ehre ist die Menschheit gegen die Thargs zu verteidigen. Auf unsere Frage hin, was wohl die Absichten der Thargs sind wusste er leider keine Antwort. Er gab mir aber den Hinweis, dass evtl. die neu entdeckten Guardian Beacons eine Antwort parat hatten. Diese wurden erst vor kurzem im Orbit alter Ruinenstätten entdeckt.
Da ich aber nicht wusste was uns auf dieser Reise erwartet, beschloss ich noch meine Vorräte aufzufüllen und das Schiff zu wechseln. 
Cmdr Aser67 war gerade im Heimathafen unterwegs und bot sich an, eines meiner Schiffe, die Forseti, zu mir zu bringen. Dieses Angebot konnte ich nicht ausschlagen…keine 30min später tauchte die Krait am dunklem Nachthimmel auf. 

Voller Wissensdurst um das Rätsel zu lösen, setzten wir Kurs in das System Synuefe AH-J d10-103 um dort den Thargoiden bzw den Guardians auf die Spur zu kommen. 700ly später erreichten wir unser Ziel.



Es war ein fantastische Anblick…der uns gleichzeitig Klein und Unbedeutend wirken lies. Wir studierten das in einem blauen Nebel gehüllte Relikt einer vergessenen Kultur … da vielen uns ungeladenen Energiepylonen an den Enden des Objekts auf, welche mit einem Schuss aus den Pulslasern sofort in einem hellen blau begannen zu leuchten. 

Nachdem wir alle 3 aktiviert hatten begann sich das Objekt zu drehen…Blitze zuckten aus dem inneren…bis plötzlich eine helle Kugel an der Spitze des Objekts frei im Raum schwebte. 



Ein kurzer Scan…und wir erfuhren von einer alten Ruinenstätte auf einem nicht allzu weit entfernten Planeten. Als die Maschine sich wieder schloss, gab Sie noch einen „Alten Schlüssel“ frei…Ladeluke auf und rein damit! Diese Entscheidung sollte sich noch als Clever erweisen!



Auf dem Planeten angekommen, welcher uns durch das unbekannte Objekt, preisgegeben wurde …fanden wir eine Ruinenstätte der Guardians vor…Diese hatte aber eine andere Form als die bisher bekannten. Ich erinnerte mich kurz an das Procedere … Pylonen aktivieren … Relikt einwerfen … Kugel scannen.



Schon ging es los…die Pylonen waren schnell gefunden…die Wächter schnell beseitigt…NUR…das Relikt passte nicht! Nach langem Überlegen probierten wir den „Schlüssel“ den wir zuvor von der seltsamen Maschine im All mitgenommen hatten – und siehe da…die Maschine setzte sich in Gang und gab die zu scannende Kugel frei. 



Neben vielen Daten erfuhren wir auch einiges über die Geschichte der Guardians. Unzählige Obelisken ließen uns immer tiefer in Ihre Geheimnisse eintauchen. So erfuhren wir, dass auch Sie einst im Krieg mit den Thargoiden standen und extreme Verluste erleiden mussten.



Nun sitzen wir hier zu zweit … im rund einer alten und beängstigten Geschichte …Gedankenversunken an einen alten Krieg… vor dem unendlich schwarzen Vorhang voller Fragen.

Doch das Leid wird nie enden. Krieg ist immer gleich!
Do you like it?
4
Shiny!