Logbook entry

nordish / 07 Nov 3302
GER: Reisetagebuch - Meine erste große Tour (7.10.3302 / Teil 2)

7. Oktober 3302

Nach den ersten 2-3 Sprüngen stellt sich die gewohnte Ruhe und Routine ein. Springen, Honk, Systemkart prüfen, Scoop, FSA aktivieren und von vorn. Ich bin mittlerweile knapp 35 Sprünge von Toluku entfernt und treffe das erste mal auf ein System, welches noch nicht gescannt wurde. Die Sonne nehme ich mir kurz vor, aber das soll es dann auch erst mal sein und weiter geht es.
Ein paar Systeme weiter zeigt mir mein Scanner einen Planeten sehr nah an der Sonne und schon von weitem wirkt er in seinem stahlend blau/weiß sehenswert. Da ich mir auf jeden Fall am ersten Tag schon Zeit nehmen wollte um das Reisetagebuch optisch zu ergänzen nehme ich steilen Anflug auf den Planeten und erkenne ziemlich bald tiefe Schluchten. Ich düse kurz duch, hab aber wenig Interesse auch noch zu landen. Es wird sich schon noch was anderes finden und momentan zieht es mich weiter.







Wie es bei Wanderern / Explorern üblich ist, kann man sich sogenannte Badges verdienen. Angestachelt und noch voller Endorphine wollte ich weiter und weiter und weiter. Keine Zeit für Schlafpausen, denn viele Gelegenheiten würde ich nicht mehr bekommen mir das Badge EOT Rusher zu verdienen. Doch dann streikt das Netzwerk. Hab ich mir doch gerade erst ein Upgrade geholt auf 100 Terrabit von Fonavode und natürlich lief es die ganzen Wochen die ich in der sicheren Blase herumgetingelt bin problemlos. Doch dann Komplettausfall. Sachte lege ich das PA DK2 zur Seite und begebe mich in den Maschinenraum. Ich prüfe alle Verbindungen. Starte diverse Systeme neu und geh mir zur Beruhigung sogar einen Jasmintee kochen in der Hoffnung, dass sich das Problem von alleine löst. Manchmal tut es das. Nix. Es vergehen 30-40 Minuten. Dann ein leises Piep. Summend fährt das System wieder hoch. Gut. Dann kann es ja weitergehen. Man wird es sich denken können. 20 Minuten später wieder Totalausfall. Ich bin gerade noch in Reichweite für Subraumkommunikation und wähle die Notrufnummer der Fonavode AG. Leider können sie mir soweit draußen nicht helfen wird mir mit gelangweilter Stimmer erklärt. Das schließt der Vertrag grundsätzlich aus. Ich verstehe immer nur "blabla" und "Ätschibätsch, ich hab sowieso keinen Bock". Allerdings könnte man mittels Ferndiagnosetool versuchen das Problem zu isolieren und würde sich dann melden. Ich bitte drum erwiedere ich leicht angesäuert. Tja, dann wird es wohl Zeit für einen sicheren Planeten um ein Nachtlager aufzuschlagen, denn just als ich auflege hat das System ausgebockt und lässt mich das Schiff wieder steuern. Nicht auszudenken, wenn das mal im Sprung zur nächsten Sonne passiert. Ich finde einen nicht sonderlich hübschen metallreichen Planeten mit komfortablen 1,6G und lande meine Asp.



Kurz checke ich mit dem SRV noch die Umgebung und nehme dann zurück in meiner Asp meine Pilotenration zu mir und spüle das eklige Zeug mit einem Gläschen Lavebrandy herunter. Schnell versinke ich doch leicht erschöpft in meinem Pilotensessel in einen sehr tiefen Schlaf.



Das Foto von mir beim Schlafen erspare ich euch lieber.
Do you like it?
2
Shiny!

Squadron info

Name: German Pilot Lounge
Allegiance: Independent
Power: Independent
Language: German
Timezone: +01:00 (Amsterdam)

Tags:
PvEPvPRelaxed/casualOpenAnti-xeno activistsBounty huntersExplorersFaction supportersMentorsMinersTraders

In-game squadron name:
  • PCGerman Pilot Lounge [GPLS]
  • XBoxGerman Pilot Lounge [GPLS]

Squadron commander: Mokel DeLorean [GPL]
Members: 92
Ships: 1244
Supporters: 22
Squadron age: 1478 days
Headquarters: Maridal
Minor faction: German Pilot Lounge


In coalition with: